Textversion

Kolleg*innen gesucht!


die Mitglieder unseres Dachverbandes suchen immer wieder pädagogische Fachkräfte für ihre Einrichtungen, da Mitarbeitende der Teams sich verändern wollen, in den Ruhestand gehen oder sich um die eigene Familie kümmern wollen.
Unsere selbstverwalteten Kitas bieten ganz besondere Arbeitsplätze. Mehr dazu in unserem Flyer [1.677 KB]

Die Kinderkiste in Rommelsbach wird ab September eine neue Kita in Rommelsbach übernehmen mit 2 Gruppen für 3-6-jährige Kinder und einer Krippengruppe, die von den bisherigen Räumlichkeiten in die neuen umzieht.
Für den Aufbau der neuen Einrichtung wird Personal gesucht, die Stellenausschreibung findet sich hier

Damit interessierte Kolleg*innen auf unterschiedlichen digitalen Wegen zu uns finden, ist der Arbeitskreis auch auf facebook und Instagram zu finden. Auch für Eltern kann ein Blick in die sozialen Medien interessant sein:
facebook: Arbeitskreis der Kleinkindergruppen Reutlingen
Instagram: AK_Kleinkindergruppen_RT

Unser Faltblatt gibt einen Überblick über die Kitas im Arbeitskreis, die digitale Version gibt es hier [2.866 KB]
Gedruckte Exemplare zum Auslegen und Verteilen können bei uns angefordert werden und liegen an der Reutlinger Rathausinformation aus.

Herzliche Grüße,

Das Team der Beratungsstelle und der Vorstand des AK
- Arbeitskreis der Kleinkindergruppen Reutlingen e.V.



Wir freuen uns über Ihre Initiativbewerbung!



Stellenangebote

Sie suchen eine Stelle als Erzieher*in, Kinderpfleger*in oder pädagogische Fachkraft nach §7 KiTaG?

Der Arbeitskreis
beschäftigt als Dachverband selbst keine pädagogischen Fachkräfte, aber unserer Mitgliedsvereine, die Träger von Kindertageseinrichtungen sind, suchen immer wieder Personal (Erzieher*innen, Kinderpfleger*innen, Sozialpädagogische Assistent*innen und pädagogische Fachkräfte nach § 7 KiTaG) für ihre Betreuten Spielgruppen, Krippen und Kindergärten: meist in Teilzeit bis zu 90%, teilweise auf Minijob-Basis für die Vertretung von Fachkräften. Die Einrichtungen bieten Öffnungszeiten zwischen zehn und 35 Stunden wöchentlich an, verteilt auf zwei bis fünf Tage, in der Regel vormittags.

Wenn Sie sich die Arbeit in einer Elterninitiative oder selbtverwalteten Kita vorstellen können, freuen wir uns auf Ihre Initiativbewerbung!
Bitte lassen Sie uns eine digitale Kurzbewerbung (Anschreiben und Lebenslauf, keine Zeugnisse) per Email zukommen, geben Sie an, welcher Stellenumfang für Sie in Frage kommt und wann Sie beginnen können.

Sie sind noch in der Ausbildung zur Erzieher*in oder Kinderpfleger*in oder möchten eine Ausbildung beginnen und suchen eine Stelle für das Praktikum während der Schulzeit oder für das Berufspraktikum?

Wenn Sie eine Stelle für das Praktikum suchen, freuen wir uns ebenfalls über eine Kurzbewerbung per Email:
Art der Ausbildung /Schule, Zeitraum und Umfang des Praktikums, Kontaktdaten. Diese leiten wir dann an die Trägervereine weiter.
Einige unserer Einrichtungen suchen auch Freiwillige im Sozialen Jahr oder Bundesfreiwilligendienst.

Selbstverständlich können Sie sich auch direkt bei den einzelnen Mitgliedsgruppen bewerben oder dort anfragen.

Datenschutzhinweis: Bei der Übermittlung der Bewerbungsunterlagen per Email kann trotz technischer und organisatorischer Maßnahmen nach dem Stand der Technik ein umfassender Datenschutz nicht garantiert werden. Die betroffene Person ist sich dessen beim Versand der Unterlagen per Email bewusst.

Wenn Sie uns dafür vorab eine Einwilligung geben, können wir Ihre Bewerbung an interessierte Träger innerhalb unseres Dachverbandes weiter leiten. Die Verpflichtung des Datenschutzes geht dann auf diese Träger über. Im Übrigen verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Per Post zugesandte Bewerbungsmappen können wir nicht zurück schicken oder weiter leiten.

Plakat [324 KB] zum Download



BAGE Bundestagung am 7./8. Juni in Frankfurt /M.

Einst bewegt - heute etabliert - Zeit für neue Initiativen. Elterninitiativen und kleine freie Träger im Wandel

Die Landesarbeitsgemeinschaft freier Kitaträger Hessen e.V. (LAG) feiert ihr 40jährige Jubiläum im Rahmen des nächsten BAGE-Fachtags und lädt ein, über die Zukunft von Elterninitiativen und kleinen freien Trägern zu diskutieren. Seit 1984 engagiert sich die LAG in Hessen für die Belange von Kinderläden, Elterninitiativen und kleinen Trägern. Diese haben die Kita-Landschaft - nicht nur dort - entscheidend geprägt. Sie sind heute ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Dennoch sehen sich kleine freie Träger und Elterninitiativen mit wachsenden Herausforderungen konfrontiert.
Beim Fachtag geht es um Frage, was diese Träger ausmacht und was es benötigt, damit sie weiterhin effektiv Kitas betreiben können und für Fachkräfte attraktive Arbeitgeber sind. Die LAG freut sich auf viele Perspektiven und Erfahrungen und eine lebhafte Diskussion. Alle interessierten Fachkräfte, Trägervertreter*innen und Eltern sind herzlich willkommen!

Weitere Informationen gibt es im Flyer [655 KB] sowie in der ausführlichen Ausschreibung unter https://eveeno.com/130185846



4. Tag der Kinderbetreuung in Reutlingen


11. November 2023. Die verschiedenen Träger von Kindertageseinrichtungen in der Stadt Reutlingen und der Tagesmütter e.V. Reutlingen stellten sich mit ihren jeweiligen pädagogischen Ausrichtungen und Betreuungsangeboten vor.
Zusätzlich gab es einen Stand der Anlaufstelle Kindertagesbetreuung Reutlingen (AnKeR) und vom GERK e. V., dem Gesamteltenbeirat der Reutlinger Kitas.
Auch über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten im Arbeitsfeld Kindertagesbetreuung wurde informiert.
Der AK war als Dachverband dabei und stellte auf Plakaten die Mitgliedseinrichtungen vor.

Die Reutlinger Nachrichten berichteten darüber, den Artikel finden Sie hier [656 KB]

Nachfolgend einige Impressionen.



Tag der Kinderbetreuung in Reutlingen

Die Plakate der AK-Mitgliedsvereine



Plakat und Informationsbroschüren des AK



Plakate und Flyer der Einrichtungen





Kindertagesbetreuung in Elternträgerschaft

In den Kinderkrippen und Betreuten Spielgruppen werden Kinder mit einem Aufnahmealter von 1 bis 1,5 Jahren bis zum Übergang in den Kindergarten von pädagogischen Fachkräften betreut.
Bei den Wald-Wiesen-Rockern, im Waldkindergarten, im Freien Kinderhaus und bei den Glückskäfern werden Kinder ab zwei bzw. drei Jahren bis zum Schulalter (6 Jahre) betreut.

Träger der rund 30 Einrichtungen sind - meist von Eltern organisierte - gemeinnützige Vereine, die als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt sind. Die Eltern bringen ihre Vorstellungen ein und engagieren sich entsprechend ihrer Möglichkeiten in der Organisation der Kindergruppe.

Worin liegt die besondere Qualität der selbstorganisierten Kindertagesbetreuung? Wie unterscheiden sich die von Eltern und Pädagog*innen organisierten Kitas, Betreuten Spielgruppen und Krippen von Einrichtungen in anderer Trägerschaft? Dies haben wir auf unserem Faltblatt für interessierte Eltern beschrieben, das Sie hier [2.866 KB] zum Download finden. Es enthält eine Übersicht über das Betreuungsangebot der Einrichtungen, die sich im Arbeitskreis zusammen geschlossen haben.

Die Gruppengröße der Krippen liegt bei ca. 10 Kindern, die wöchentliche Betreuungszeit zwischen 10 und 30 Stunden.
Bis 15 Stunden werden die Kleinkindergruppen als „Betreute Spielgruppen" bezeichnet, ab 15 Stunden als Krippen.
Die Schließzeiten betragen ca. 6 Wochen im Jahr.

Die Erziehung, Bildung und Betreuung der Kleinkinder in überschaubaren Gruppen fördert die kindliche Entwicklung und das soziale Lernen der Kinder. Die Betreuung in einer Krippe oder Betreuten Spielgruppe entlastet nicht nur die Eltern und leistet einen wichtigen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Berufstätigkeit. Sie ermöglicht auch Kontakte zu anderen jungen Familien und gegenseitige Unterstützung.

Die Kosten für die Betreuung werden durch öffentliche Zuschüsse (Stadt Reutlingen, bzw. Standortgemeinde und Land), Eigenanteile des Trägers und die Besuchsgelder der Eltern gedeckt.




Druckbare Version